12 Follower
13 Ich folge
Pagepassion

Pagepassion @ BookLikes

Ich lese gerade

Silber - Das erste Buch der Träume: Roman
Kerstin Gier
Bereits gelesen: 130/410 pages
Kyria & Reb – Die Rückkehr
Andrea Schacht
Der geheimnisvolle Garten: Roman
Annette Dutton

Die Tochter der Tryll - Verborgen: Band 1

Verborgen (Die Tochter der Tryll, #1) - Amanda Hocking Ich kann die Tryll-Reihe von Amanda Hocking somit leider nicht weiterempfehlen und werde die nächsten beiden Teile sicherlich auch nicht lesen. Wer geringere Ansprüche an einen Fantasy-Roman stellt, wird vielleicht trotzdem mit der Reihe glücklich, für mich war dieser Einstieg leider einfach zu flau, zu durchschnittlich.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1627

Timeless: Roman

Timeless  - Alexandra Monir, Antoinette Gittinger „Timeless“ ist ein sehr schön geschriebener Zeitreise-Roman für Jugendliche, in dem eine Liebesgeschichte vorkommt, die aber hauptsächlich auf der Schilderung des New Yorks in den 1910er, 1920er und 1940er Jahren beruht. Wer sich für das New York des 20. Jahrhunderts und für Jazz bzw. Musik im Allgemeinen interessiert, wird hier auf seine Kosten kommen. Ich persönlich hatte allerdings das Gefühl, dass die Autorin etwas zu viel Wert auf Fakten und dafür zu wenig auf Figuren und die Story legte.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1587

Das Mädchen auf den Klippen: Roman

Das Mädchen auf den Klippen - Lucinda Riley, Sonja Hauser Ich habe „Das Mädchen auf den Klippen“ gern gelesen und trotz einiger Kritikpunkte muss ich zugeben, dass es wieder sehr spannend war und ich es sehr schnell durchgelesen hatte, auch wenn ich ihr Debüt „Das Orchideenhaus“ insgesamt besser, berührender fand. Dennoch kann ich das nächste Buch aus Lucinda Rileys Feder kaum erwarten!Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1581

Faunblut

Faunblut - Nina Blazon „Faunblut“ konnte mich sprachlich auf jeden Fall von Nina Blazon als Autorin überzeugen, inhaltlich jedoch leider überhaupt nicht. Die Welt, die die Autorin hier erschaffen hat, hat mich berührt – aber die plötzliche Liebe zwischen Faun und Jade war mir völlig unerklärlich. Insgesamt ein Buch für jüngere Jugendliche, aber wohl eher kein All Age-Fantasy.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1568

Blüte der Tage (Garten Eden, #1)

Blüte der Tage (Garten Eden, #1) - Nora Roberts Mir hat “Blüte der Tage” insgesamt super toll gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Band in der Garten Eden-Trilogie! Noch ein Tipp: Wer Nora Roberts mag oder kennen lernen will, für den ist vielleicht die Weltbild Sammler-Edition etwas (sammler-editionen.de). Die habe ich nämlich auch bestellt und nun bekomme ich alle 4-6 Wochen einen Roman von Nora Roberts. Die zweite Lieferung beinhaltet den zweiten Teil der Garten Eden-Trilogie und ich freue mich schon, zu Stella, Logan, Roz und Co. zurückzukehren. Traumhaft!Ach und noch eine Warnung: Trotz meiner Begeisterung verbirgt sich hinter “Blüte der Tage” natürlich ein LIEBESROMAN. Das heißt, es geht um die Liebe, nicht um schwere Schicksalsschläge usw. (Abgesehen von dem Tod von Stellas Mann zu Beginn des Buches.) Es geht also bisweilen etwas kitschig oder unrealistisch zu, wie es bei Liebesromanen nun mal meistens der Fall ist. Ich empfand es nicht so, aber den ein oder anderen Leser dürfte das vielleicht stören. Dann sollte man vielleicht keinen Liebesroman lesen, sondern zu anderen Genres greifen.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1553

Für immer am Meer: Roman

Für immer am Meer - Veronica Henry Alles in allem hat mir "Für immer am Meer" einige schöne Lesestunden beschert, bei denen auch jede Menge Strandfeeling aufkam. Allerdings waren mir die Geschichten teilweise zu traurig und es hätten auch ein paar weniger Geschichten sein können, da sie sich teilweise ähneln (kaputte Ehen usw.). Wer ein leichtes Strand- oder Sommerbuch sucht, ist hier nicht richtig. "Für immer am Meer" verlangt dem Leser tatsächlich einiges ab.Ein paar Infos zu den typischen englischen Strandhütten, sowie einige leckere Rezepte runden dieses Taschenbuch ab.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1353

Das Haus der verlorenen Düfte: Roman

Das Haus der verlorenen Düfte - M.J. Rose "Das Haus der verlorenen Düfte" von Melisse J. Rose dürfte vor allem Leser anziehen, die sich für Reinkarnation, Buddhismus und die Welt der Parfüms interessieren. Sie können sich auf eine brillant recherchierte Story und einen tollen Schreibstil freuen. Wer nichts mit vielen verschiedenen Charakteren, Handlungsorten und -zeiten anfangen kann und authentische Charaktere zum Mitfiebern sucht, sollte hier lieber nicht zugreifen.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1360

Ich fürchte mich nicht: Roman

Ich fürchte mich nicht  - Tahereh Mafi, Mara Henke Ich empfehle "Ich fürchte mich nicht" vor allem den Lesern, die einen Liebesroman mit dystopischem Hintergrund lesen wollen. Für eine reine Dystopie erfährt man leider zu wenig über die Hintergründe der Welt, in der Juliette lebt. Wer aber Wert auf eine schöne, bisweilen etwas zu sehnsuchtsvolle, aber auch düstere Liebesgeschichte legt und dazu mit dem besonderen Schreibstil der Autorin etwas anfangen kann, dem kann ich "Ich fürchte mich nicht" auf jeden Fall ans Herz legen. Ich werde den zweiten Teil sicherlich lesen, zumal gerade am Ende dieses Romans Aspekte zur Handlung hinzukamen, die alles wesentlich interessanter machten.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1358

Nie Genug

Nie Genug - Hinz,  Melanie Insgesamt ist "Nie genug" ein toller, mit ganz viel heißer Erotik versehener, bisweilen lustiger Liebesroman. Absolut authentische, liebenswerte Charaktere in alltäglichen Situationen runden das Lesevergnügen ab. Eine klare Leseempfehlung!Die komplette Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1316

Zwölf Wasser Buch 1: Zu den Anfängen: Roman

Zu den Anfängen - E.L. Greiff Ich persönlich empfand "Zwölf Wasser" in 90% der Zeit des Lesens als langatmig und musste mich wirklich disziplinieren, weiterzulesen. Dies lag, wie schon ausgeführt, zum einen an den ständigen Abschweifungen, zum anderen an den zu blassen, zu ähnlichen Helden. Im Grunde wurde viel zu wenig Handlung hier auf viel zu vielen Seiten "ausgewalzt". Versteht mich nicht falsch: Ich bin sicher "Zwölf Wasser" wird seine Fangemeinde finden. Für mich war es leider nichts und ich bin mir zu 90% sicher, dass ich die Bände 2 und 3 nicht lesen werde.Insgesamt empfehle ich "Zwölf Wasser" gerne allen High Fantasy-Freunden, die gerne "Herr der Ringe" gelesen (nicht geschaut!) haben und auf einen bildhaften, sprachgewaltigen, aber auch ausschweifenden Schreibstil stehen. Bisweilen ist "Zwölf Wasser" nahezu philosophisch, und hier schließt sich der Kreis. Denn dass E.L. Greiff auch Essays schreibt, wird in seinem Romandebüt (zu) deutlich.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1229

Opferspiel: Thriller

Opferspiel: Thriller - Niamh O'Connor "Empfehlen kann ich "Opferspiel" thriller-lesenden Frauen, aber auch Männern (!), die sich für ein Setting in Dublin, Irland interessieren und etwas über religiös motivierte Morde, Bandenkriege und politische Machenschaften im Hintergrund lesen möchten. Übrigens: "Opferspiel" hält sich bei der Beschreibung von "Gemetzel" zurück, hier können auch zart-besaitete LeserInnen zugreifen. (Wer allerdings schon die Beschreibung von Tatorten und deren Leichen nicht ertragen kann, wird auch bei "Opferspiel" Probleme haben, denn es bleibt nicht bei einer Leiche ...)"Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1187

Das letzte Zeichen

Das letzte Zeichen  - Gemma Malley, Friedrich Pflüger Sorry, aber ich kann mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, dass es jemanden gibt, dem "Das letzte Zeichen" gefallen könnte, aber meist findet ja jedes Buch seine Fans. Von mir gibt es hier keine Leseempfehlung, im Gegenteil. Für mich war das Buch leider, leider (trotz der vielversprechenden Story) einfach nur Zeitverschwendung und ich werde die nächsten Teile definitiv nicht mehr lesen. Echt schade!Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1314

Schwarzer Mond über Soho: Roman

Schwarzer Mond über Soho  - Ben Aaronovitch, Christine Blum "Abschließend muss ich gestehen, dass mir Band 2 wesentlich besser gefallen hat als Band 1 und ich die Reihe definitiv weiter verfolgen werde. Band 3 ist auf Englisch schon erschienen, nämlich unter dem Titel "Whispers Under Ground"."Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1209

Soul Screamers 1: Mit ganzer Seele

Mit ganzer Seele   - Rachel Vincent, Alessa Krempel "Insgesamt, wie gesagt, ein mäßiger Serienauftakt mit recht blassen Charakteren, aber viel Action. Die Story bietet, man merkt es vor allem zum Ende hin, noch einiges an Potenzial. Es bleibt abzuwarten, ob Rachel Vincent dieses Potenzial in den Folgebänden auszuschöpfen vermag. Ich werde den zweiten Band ("Rette meine Seele") auf jeden Fall noch lesen und danach beurteilen, ob diese Reihe etwas für mich ist."Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1152

Die Flüsse von London: Roman

Die Flüsse von London  - Ben Aaronovitch, Karlheinz Dürr "Ich würde "Die Flüsse von London" bzw. die Peter Grant-Reihe allen empfehlen, die mal etwas andere (Urban) Fantasy lesen wollen, die sowohl den britischen Humor, als auch die Stadt London sehr mögen. Die Leser, die nur an den Urban Fantasy-Elementen und der Story interessiert ist, werden von diesem Roman wohl eher enttäuscht sein. Ich werde Band 2 aber auf jeden Fall lesen, denn nun weiß ich ja, was mich erwartet."Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1162

Das Orchideenhaus

Das Orchideenhaus - Lucinda Riley, Sonja Hauser Es bleibt kaum viel anderes zu sagen außer: Lesen! Wer Familiengeheimnis-Romane mag, wird, da bin ich sicher, mit „Das Orchideenhaus“ einen der besten Vertreter dieses Genres in Händen halten.Die vollständige Rezension findet ihr hier: http://bookaddicted.de/?p=1281